Ich bin - du bist - er, sie, es ist - wir sind - ihr seid - sie sind

Samstag, 30. April 2016

Beton - ein ganz anderes Material wie Stoff.....

Für den Bauernverband durfte ich einen Kurs geben im Beton gießen. 

Zuerst heißt es für mich üben, üben, üben,.....
Hier ein Teil aus meiner Übungsserie..... 


Beton gegossen in eine Schüssel. Das Muster kommt von einem Topfuntersetzer aus Silikon. 



Irgendwie konnte ich das Nähen einfach nicht lassen. 
Eine Stickdatei als Freebie von Rock queen. Passt super in unser Esszimmer und macht sich gut mit dem Betonteilen. 

 Mit einer Feder hat sogar Beton etwas leichtes. Mit Bronze-Farbe besprüht kommt die Struktur der Feder noch besser zum Vorschein. 


Herzen, aus Holz und Beton. Je nach Untergrund sehen die Herzen immer anders aus. 
Einmal mit Frischhaltefolie ausgekleidet. Einmal mit Silikoneinlage als Muster. 
Diese Silkoneinlage ist übrigens eigentlich eine Spühlbeckeneinlage, die ich zurecht geschnitten habe. 


Auch bei den Häuschen sieht die Silikoneinlage super aus. 
Die Gießvorlage habe ich aus Milchpackungen selber gemacht. 



 Diese Version gefällt mir besonders gut. Ein Glas mit in den Beton eingegossen.
Ich habe für diese Form Zementmördel verwendet. Das gibt eine schöne Struktur. Da er sich aber nach dem Trocknen leicht mehlig anfühlt habe ich den Beton mit Klarlack angemalt. 



 Auch ein eingegossenes Glas. Nachdem mir die Form immer gebrochen ist; ich war zu neugierig und konnte nicht warten bis der Beton vollständig getrocknet ist; habe ich einfach auch ein Glas mit eingegossen. Die Form mit den Zacken sieht sehr schön aus. Das sind eigentlich Blumenübertöpfe. 


Alte Silikonbackförmchen  zweckentfremdet. 


Gerade in der Kombination mit großen und kleine Formen sehen die Förmchen super aus. 


Unsere Hausnummer - jetzt auch in Beton: 
Die Form habe ich aus Streifen von Milchpackungen selber gemacht. 
Der Vorteil bei den Milchpackungen ist, dass sie fast gar nicht kleben und nicht eingeölt werden müssen. 


Meine "5" ist ohne Vorlage entstanden. Nun ist sie nicht gleichmäßig, aber genau das finde ich sehr schön.


Mit der Drahtbürste und Farbe etwas behandelt.



 Eigentlich Abfall.... aber auch mit zerbrochenen Betonteilen lässt sich noch wunderbar dekorieren. 





  Gegossen in eine fresbee-scheibe. 


Die Tasche war mal ein Einkaufsbeutel.....


 Den Stern finde ich genial, denn er ist ganz leicht.
Dazu ein Schaumstoff in Sternform ausschneiden und im dünnen Beton schwenken bis er ganz bedeckt ist. Auf einer Plastikunterlage trockenen lassen. 



Davon werde ich für Weihnachten noch mehr machen .....



Mir gefallen die etwas dickeren Betonschalen sehr gut, sie sehen so alt und besonders antik aus. 
Mit Deko-Gold verziert. Ich habe bewusst nicht überall das Deko-Gold verwendet, damit es antik aussieht. 

Ich wünsche Euch viel Freude beim Nachmachen und ausprobieren.



Mit kreativen Grüßen 

Andrea